Tesla-Logo

Tesla möchte die Produktionskapazität in Shanghai in Zukunft verdoppeln. (Bild: Adobe Stock / THINK b)

Dies geht aus einem Schreiben Teslas an örtliche Behörden hervor, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt. Demnach soll die geplante Fabrik in unmittelbarer Nähe des bestehenden Werks in Shanghai zum „weltweit größten Hub für den Fahrzeug-Export“ avancieren und unter anderem die Modelle 3 und Y produzieren. Im vergangenen Jahr hatte Tesla rund 484.000 Fahrzeuge aus der chinesischen Metropole ausgeliefert, mit dem neuen Standort könnte sich diese Zahl verdoppeln.

Im gleichen Schreiben bedankt sich Tesla bei den lokalen Behörden für deren Hilfe bei der Wiederaufnahme der Produktion im bestehenden Werk Shanghai, die aufgrund von Covid-Maßnahmen bis zum 19. April insgesamt 22 Tage pausieren musste. Unter anderem haben staatliche Institutionen geholfen, rund 6.000 Mitarbeiter zu transportieren, Hygiene-Maßnahmen umzusetzen und eine Closed-Loop-Produktion zu realisieren. Laut Berechnungen von Reuters hat die Produktionsunterbrechung Tesla rund 50.000 Fahrzeuge gekostet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?