Graphit-Anodenmaterial der SGL Carbon für Lithium-Ionen-Batterien.

Graphit-Anodenmaterial der SGL Carbon für Lithium-Ionen-Batterien. Das Unternehmen zählt zu den wenigen Herstellern von synthetischem Graphit für Anodenmaterial in Europa. Bild: SGL Carbon

Das SGL Carbon-Projekt zielt auf eine europäische Fertigung innovativer Anodenmaterialien als eine zentrale Wertschöpfungstufe der Elektromobilität. Für die Entwicklung und Industrialisierung von Anodenmaterialien aus synthetischem Graphit für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien erhielt das Unternehmen nun einen Förderbescheid. Im Vergleich zu Naturgraphit weist synthetischer Graphit SGL zufolge neben einer besseren Performance, einer höheren Qualitätskonstanz und einfacherer Produktionsskalierbarkeit auch ein besseres Profil hinsichtlich Umweltschutz und Sicherheit in der Herstellung auf. Bund und Freistaat Bayern stellen für das SGL Carbon-Projekt Fördermittel in Höhe von insgesamt 42,9 Millionen Euro zur Verfügung, die über die Projektlaufzeit bis 2028 abgerufen werden können. Ziel ist es, über die Laufzeit einen geschlossenen Kreislauf für diese Zellkomponente aufzubauen.

Aufbau einer europäischen Wertschöpfungskette

Das Förderprogramm läuft im Rahmen des zweiten europäischen IPCEI-Programms (Important Project of Common European Interest) / EUBatIn (European Battery Innovation), das sich zum Ziel gesetzt hat, eine wettbewerbsfähige europäische Wertschöpfungskette für Lithium-Ionen-Batterien basierend auf innovativen und nachhaltigen Technologien aufzubauen. SGL Carbon ist einer der wenigen Hersteller von synthetischem Graphit für Anodenmaterial in Europa. Der Beitrag des Unternehmens im IPCEI-Projekt erstreckt sich dabei von der Entwicklung von Anodenmaterialien mit gesteigerter Leistungsfähigkeit, über energieeffiziente und nachhaltige Herstellungsprozesse bis hin zu neuartigen Recyclingkonzepten. Er umfasst auch deren Skalierung über den Pilotmaßstab in die Massenproduktion.

Mit dem Entwicklungs- und Industrialisierungsvorhaben leiste man einen essenziellen Beitrag zur Etablierung einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen europäischen Wertschöpfungskette und Kreislaufwirtschaft für Lithium-Ionen-Batterien, sagt Burkhard Straube, President Business Unit Graphite Solutions bei der SGL Carbon. "Unsere Kunden können wir dadurch wiederum mit maßgeschneiderten Materialien und Services in deren Innovations- und Industrialisierungsprozess begleiten. Über die Unterstützung seitens Bund und Land bei dieser wichtigen Aufgabe freuen wir uns sehr und bedanken uns ganz herzlich.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?