GLE 53 AMG

AMG bringt Ende kommenden Jahres seine ersten Plug-in-Hybriden auf den Markt. Bisher gibt es nur Mild-Hybriden wie den GLE 53 AMG. (Bild: Daimler)

Bei den Modellen handelt es sich um leistungsorientierte PHEV-Versionen, die auf den bekannten Plug-in-Hybriden der normalen Mercedes-Fahrzeuge basieren. Die ersten PHEV-Modelle von AMG sollen Ende 2020 auf die internationalen Märkte kommen. „Alle AMG-Fahrzeuge werden künftig optional als Plug-in-Hybrid erhältlich sein“, so Frank Overmeyer, Mercedes-Abteilungsleiter für Emissionen, „Mild Hybriden sind nicht die Strategie von AMG, weil die Einsparungen an Emissionen zu gering sind.“

AMG bietet derzeit für eine Reihe seiner Fahrzeuge ein Mild-Hybrid-System an, darunter auch die neuen Modelle E 53 und CLS 53. Nach aktuellem Stand werden die AMG-Hybriden eine leistungsstärkere Variante des PHEV-Systems von Mercedes verwenden, das die Leistung vor die Effizienz stellen dürfte.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?