Inovyn PVC Material

Mit neuen Werkstoffen möchte Continental Oberflächen deutlich nachhaltiger gestalten. (Bild: Continental)

Das neue Material lässt sich Continental zufolge ohne nennenswerte Änderungen an den eigenen Prozessen einsetzen und besteht komplett aus erneuerbaren Rohstoffen. Im Vergleich zur traditionellen Herstellung von PVC sollen sich die Treibhausgasemissionen so um 70 Prozent reduzieren lassen.

„Die großen Automobilhersteller verlangen jetzt nach nachhaltigeren Rohstoffen wie biobasierten Polymeren”, erklärt Dirk Leiß, der den Geschäftsbereich Surfaces Solutions von Continental leitet. „Mit dem vollständig biobasierten PVC-Material entsprechen wir der Forderung dieser Kunden, tragen zu mehr Nachhaltigkeit bei und treiben gleichzeitig das Innovationsgeschehen voran.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?