Daimler Bangalore

Im indischen Bangalore hat Daimler Truck ein neues Entwicklungszentrum eröffnet. Der Fokus liegt auf dem Softwarebereich. (Bild: Daimler Truck)

Beschäftigt werden dort mehr als 1.400 Spezialisten, unter anderem für Software. Laut Technikvorstand Andreas Gorbach geht es im Kern darum, den Lkw neu zu denken. "Besonders die tiefgreifende Software-Kompetenz wird uns helfen, ein intelligentes Betriebssystem für unsere Lkw zu entwickeln." Unter anderem möchte Daimler Trucks in Indien Fortschritte bei der Fahrzeug- und Antriebsstrangtechnik, der Softwareentwicklung für elektronische Steuergeräte, Computer Aided Engineering (CAE), Computer Aided Design (CAD) sowie Engineering-Tools und -Methoden machen. Ein weiteres Fokusthema des neuen Standortes sind CO2-neutrale Antriebe: Daimler Truck setzt hier neben der Batterie auch auf Wasserstoff als Energieträger.

Das Daimler Truck Innovation Center India (DTICI) soll einen unternehmenseigenen Inkubator bilden, in dem skalierbare Innovationen für das weltweite Produktportfolio des Truckbauers entstehen sollen. Das Entwicklungszentrum in Indien wurde im Zuge der Aufspaltung des Daimler-Konzerns aus der Mercedes-Benz Research & Development India herausgelöst. Standorte für Forschung und Entwicklung gibt es außerhalb Deutschlands auch in Nord- und Südamerika, in China, Japan und in der Türkei.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa