Mercedes 540K

Für ein Spezial-Projekt stellte Daimler den legendären 540K in einen seiner modernen Windkanäle. – (Bild: Daimler)

In Betrieb gehen die Zentren 2016 beziehungsweise 2017. Erst vor wenigen Wochen feierten die Schwaben Richtfest einer neuen Crashtestanlage. Mit Hilfe dieser Maßnahmen will Daimler sich für seine zentralen Forschungsthemen noch besser aufstellen. Dazu zählen insbesondere emissionsfreies, vernetztes und autonomes Fahren.

Dank der kurzen Wege am Standort Sindelfingen sind Forschung, Entwicklung, Planung und Produktion eng miteinander verzahnt. 8.300 Mitarbeiter befassen sich hier mit der Mobilität von morgen.

Mehr zum Thema lesen Sie in unserem Special 100 Jahre Mercedes-Werk Sindelfingen in der aktuellen Ausgabe der AUTOMOBIL PRODUKTION.

Gabriel Pankow

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?