Nexteer Lenksysteme - Steer-by-wire

Globale Nachfrage nach fortschrittlichen Lenksystemen und Kraftstoffeffizienz trägt zu neuem Produktionsmeilenstein bei Nexteer bei. Bild: Nexteer

Das Unternehmen im Bereich Intuitive Motion Control kündigt den Fertigungsrekord des 50-millionsten elektromechanischen Lenksystems (EPS) an. Laut Nexteer trägt die globale Nachfrage nach fortschrittlichen Lenksystemen und Kraftstoffeffizienz zum neuen Produktionsmeilenstein bei. Die EPS-Lenkungssysteme des Zulieferers finden sich in allen Fahrzeugsegmenten, vom Kleinwagen bis zum LKW. Der Zentralcomputer des Systems sammelt Daten und sendet sie an das Lenksystem, das diese in mechanische Lenkfunktionen umsetzt. Laut Nexteer erlauben die EPS-Systeme eine unter allen Fahrbedingungen zuverlässige Lenkungskontrolle bei gleichzeitig verringertem Kraftstoffverbrauch. Im Ergebnis reduziere sich der Verbrauch, im Vergleich zu hydraulischen Lenksystemen, um 6% und die CO2-Emissionen um bis zu 8 Gramm pro Kilometer, heißt es.

Gateway-Technologie für autonomes Fahren

„Vielen Leuten ist nicht bewusst, dass unsere EPS-Systeme als Gateway-Technologie eines der zentralen Elemente des autonomen Fahrens darstellen. Sie ermöglichen Fahrerassistenzfunktionen wie Spurhalten, Parkassistenz, aktive Lenkungsrückstellung, Stauassistent und mehr“, sagt Steve Spicer, Vice President der weltweiten EPS Produktlinie. „ADAS-kompatible EPS-Systeme werden schlussendlich dazu beitragen, den Weg zu zukunftsweisenden Sicherheits-Features in halb- und vollautonomen Fahrmodi zu ebnen.“ Weiter heißt es: Zusätzlich zu modernen Sicherheits-Features halte EPS auch die Möglichkeit bereit, mit einer Software das Fahrerlebnis hinter dem Lenkrad dem gewünschten Markenerlebnis des OEMs anzugleichen.