Tesla Karossen im tekanischen Werk

Kaum ein anderer OEM konnte seine Produktionszahlen so stark steigern wie Tesla. (Bild: Tesla)

Nach wie vor polarisiert kein Autohersteller so wie Tesla. Vielleicht liegt das auch in der Natur der Sache, wenn der Firmenchef Elon Musk heißt. Trotzdem – scheinbar unbeeindruckt von Berichten über Sicherheitslücken, Rückrufaktionenoder gar Produktionsstoppsschafft es der OEM sein Produktionsvolumen kontinuierlich stark zu steigern. 2023 lieferte Tesla mehr als 1,8 Millionen Fahrzeuge aus – das sind fast 500.000 mehr als im Jahr davor. Von derartigen Wachstumsraten können andere Hersteller nur träumen. Der Weg, um die Produktionsziele zu erreichen, weicht ebenfalls von dem der Konkurrenz ab. Teslas Gigafactorys machen ihren Namen alle Ehre. Von den insgesamt acht Werken weltweit, sind gerade einmal vier reine Fahrzeugwerke. Über den exakten Ausstoß je Standort gibt Tesla keine Auskunft – die maximale Produktionskapazität deutet jedoch darauf hin, wie viele Autos in welchem Werk ungefähr gebaut werden.

Direkt zu allen Produktionsnetzwerken

Tesla Werke weltweit | Wo wird Model Y gebaut? | Wo wird Model S gebaut? | Wo wird Model X gebaut? | Wo wird der Cybertruck gebaut? | Wo wird Model 3 gebaut? Wo wird Tesla gebaut? | Welcher Tesla Berlin?
Tesla-Modelle werden weltweit in vier Werken gebaut. (Bild: Andreas Croonenbroeck)

Demnächst können Sie sich dieses Poster in voller Auflösung herunterladen.

Bei mehr als 96 Prozent der produzierten Einheiten handelte es sich um Fahrzeuge der Reihen Model 3 oder Model Y. Leidglich 70.826 der insgesamt 1.845.985 produzierten Autos waren Model S oder Model X. Wie groß die Begeisterung der europäischen Kunden für die amerikanischen E-Autos nach wie vor ist, zeigt auch die Statistik: So wurde Teslas Model Y mit mehr als 230.000 Einheiten zwischen Januar und November 2023 mehr als dreimal so oft gekauft wie das erste "Nicht-Tesla-Modell" auf Platz drei, der ID.4 (75.408 verkaufte Fahrzeuge). Das Model 3 sicherte sich mit mehr als 88.000 Auslieferungen den sicheren zweiten Rang in dieser Statistik.

2023 war das erste Jahr, in dem die Produktionszahlen Teslas über alle Quartalsbilanzen hinweg konstant über der 400.000er Marke lagen. Nach einem kleinen Abfall im Q3 2023 zeigte die Kurve im letzten Viertel des Jahres wieder nach oben. Erstmals wurde diese Marke im Q4 2022 überschritten. Sehr ähnlich zu den Produktions- verhalten sich die Auslieferungszahlen der vergangenen Jahre.

Der Cybertruck von Tesla kommt 2024

Volumen im sechsstelligen Bereich könnte theoretisch auch der extrem futuristisch daherkommende Cybertruck einbringen. Zumindest gibt Tesla das mögliche Produktionsvolumen für mehr als 125.000 Einheiten pro Jahr an. Ende 2023 wurde der Cybertruck erstmals ausgeliefert. Momentan befindet sich die Produktion im texanischen Werk noch in der Pilotphase. Besonders in den USA will Musk mit dem etwas anderen Pickup punkten. Der Einstiegspreis soll bei umgerechnet rund 56.000 Euro liegen.

Wo baut Tesla das Model S? | Wo baut Tesla das Model X? | Wo baut Tesla das Model 3? | Wo baut Tesla das Model Y?
Aktuell gibt es vier Tesla-Modelle auf dem Markt. (Bild: Datawrapper)

Sie möchten gerne weiterlesen?