Matthias Wissmann im Portrait

Matthias Wissmann ist ein ehemaliger CDU-Politiker, in dessen Position er von 1993 bis 1998 Bundesminister für Verkehr war. Seit 2007 leitet er Auto-Branchenverband VDA. (Bild: VDA)

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland hatte berichtet, die drei großen Autobauer Daimler, BMW und Volkswagen wollten nach der Branchenmesse IAA in Frankfurt im September einen anderen Präsidenten an der VDA-Spitze sehen. Koordinator der Suche nach einem Wissmann-Nachfolger sei Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche. Die gesamte Branche ist durch die Diesel-Abgasaffäre beträchtlich unter Druck geraten.

Der ehemalige Bundesverkehrsminister Wissmann ist seit 2007 VDA-Präsident. Seine Amtszeit läuft noch bis November 2018. Ob der heute 68-Jährige danach Chef des einflussreichen Lobby-Verbandes bleibt, ist unklar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa