GM-Logo

Ein Joint Venture soll die Brennstoffzellensystemen im GM-Werk bei Detroit produzieren. (Bild: GM)

Ihr Joint Venture werde diese Systeme in Masse in einer bestehenden Produktionsstätte von GM nahe Detroit herstellen, voraussichtlich ab 2020, wie die Autobauer gemeinsam mitteilten.

Die Kosten von 85 Millionen US-Dollar zur Finanzierung des Vorhabens wollen die Partner teilen. Knapp 100 Stellen sollen geschaffen werden. Welche künftigen Fahrzeuge mit den Brennstoffzellen betrieben werden sollen, sagten die Konzerne nicht.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires