Schriftzug "Toyota Motor Manufacturing Czech Republik" mit Werk und Fahrzeugen im Hintergrund.

Toyota Peugeot Citroën Automobile wird zu Toyota Motor Manufacturing Czech Republik. (Bild: Toyota)

Der neue Name Toyota Motor Manufacturing Czech Republic (TMMCZ) wurde am Neujahrstag bei einer Eröffnungsfeier bekannt gegeben. Zusammen mit einer neuen Corporate Identity (CI) führe das Werk auch ein neues Firmenlogo ein und werde, dem Beispiel anderer europäischer Werke folgend, als TMMCZ geführt.

Das Werk Kolin stellt seit 2005 die A-Segment-Modelle Toyota Aygo, Peugeot 108 und Citroën C1 her und wird diese Produktion auch als TMMCZ weiterführen. Mit diesen Modellen ist Kolin Toyota zufolge zu einem der größten Exportunternehmen der Tschechischen Republik avanciert. TMMCZ beschäftige mehr als 3.500 Mitarbeiter.

In die Kapazitätserweiterung und Modernisierung der Produktionsstätte hat Toyota eigenen Angaben zufolge mehr als vier Milliarden Kronen (etwa 150 Millionen Euro) investiert. Dadurch habe man auch die Einführung der neuen globalen Architektur (TNGA) ermöglicht, so dass in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 mit der Produktion des neuen Toyota Yaris inklusive der Hybrid-Variante begonnen werden könne.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?