BMW-SUV X7: Bewohner von Metropolen mit über 500.000 Einwohnern befürworten eher ein Fahrverbot von großen Pkw und SUVs in den Innenstädten als Menschen, die in kleineren Städten leben

BMW-SUV X7: In Bezug auf Fahrverbote für große SUVs ergibt sich in der Gesamtbevölkerung ein uneinheitliches Bild. Dagegen sind fast zwei Drittel der Umfrageteilnehmer für höhere Abgaben und Parkgebühren bei großen Fahrzeugen. (Bild: BMW)

Bewohner von Metropolen mit über 500.000 Einwohnern befürworten eher ein Fahrverbot von großen Pkw und SUVs in den Innenstädten als Menschen, die in kleineren Städten leben. Eine Umfrage im Auftrag des TÜV-Verbands ergab, dass sich bei befragten Großstädter, 51 Prozent für ein solches Fahrverbot aussprachen, 45 Prozent waren dagegen, 4 Prozent unentschlossen.

Dagegen waren Befragte in Klein- und Mittelstädten gegen Fahrverbote in Innenstädten. In Kleinstädten mit weniger als 20.000 Einwohnern votierten zum Beispiel rund 40 Prozent für ein Fahrverbot, fast 54 Prozent lehnten ein solches ab. In der Gesamtbevölkerung waren die Meinungen geteilt: 47 Prozent goutierten für ein Fahrverbot und 48 Prozent dagegen. 5 Prozent konnten sich nicht entscheiden. Fast zwei Drittel (64 %) der Umfrageteilnehmer waren der Meinung, dass Besitzer von großen Fahrzeugen höhere Abgaben und Parkgebühren zahlen sollten.

Sie möchten gerne weiterlesen?