Volvo XC 90R

Sicherheit hat sich kein anderer Autohersteller so auf die Fahnen geschrieben wie Volvo. (Bild: Volvo)

Während Deutschland sich mit einem Tempolimit auf Autobahnen schwer tut, will der schwedische Autohersteller Volvo künftig die Höchstgeschwindigkeit künftig technisch begrenzen. Ab 2020 sollen nur noch Volvo-Pkw verkauft werden, die maximal 180 Stundenkilometer schnell sind - aus Sicherheitsgründen, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Technischer Fortschritt reiche nicht aus, um zu verhindern, dass ein Mensch in einem Volvo getötet oder schwer verletzt werde, heißt es in der Mitteilung weiter. Deshalb nimmt der Hersteller jetzt das Verhalten des Fahrers ins Visier. Geprüft wird ferner, die Fahrgeschwindigkeit im Umfeld von sensiblen Gebäuden, darunter Schulen und Krankenhäuser, automatisch zu drosseln.

"Wir wollen eine Diskussion darüber starten, ob Automobilhersteller das Recht oder vielleicht sogar die Pflicht haben, Technik in ihren Autos zu installieren, die das Verhalten der Fahrer verändert und Fehlverhalten wie zu schnelles Fahren, Drogenkonsum oder Ablenkungen verhindert", erklärte CEO Hakan Samuelsson.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires