Autos Corona Rabatte

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vermutet eine bewusste Zurückhaltung bis zu einer Entscheidung über staatliche Kaufanreize. (Bild: Pixabay/Albrecht Fietz)

Danach verharrten Hersteller und Händler im April mit ihren Aktionen auf dem bereits niedrigen Niveau der Vormonate. Laut Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer gab es zuletzt im Sommer 2014 so niedrige Rabatte wie derzeit.

Das Institut vermutet eine bewusste Zurückhaltung bis zu einer Entscheidung über staatliche Kaufanreize. "Es vermittelt sich der Eindruck, dass die Autobauer vor eigenen Rabatten erstmal auf die Kanzlerin warten", erklärte Dudenhöffer.

Die Studie untersucht das Neuwagen-Angebot in drei Kategorien. Neben offen beworbenen Sonderaktionen der Hersteller werden die Preise der meistgekauften Modelle bei Internetanbietern beobachtet. Zudem wird die Zahl der Eigenzulassungen registriert. Diese Wagen werden meist über die lokalen Händler zu "Hauspreisen" unterhalb des Listenpreises vermarktet. In allen drei Bereichen lag das Niveau im April deutlich unter dem Vorjahr und auch unter dem aus dem März.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa