Produktion des Solarautos Lightyear 0 bei Valmet gestartet

Das Solar-Elektroauto Lightyear 0 wird im Werk von Valmet Automotive in Finnland gefertigt. (Bild: Lightyear)

Den ersten fahrenden Prototyp hatte Lightyear im Jahr 2019 vorgestellt. Bereits im Juni 2022 konnte das niederländische Unternehmen das serienreife Fahrzeug präsentieren. Den maßgeblichen Schritt in eine neue Ära des Elektro-Zeitalters können die Fahrzeugpioniere nun mit dem Produktionsstart gehen. Dafür hat man sich bereits im vergangenen Jahr mit dem Auftragfertiger Valmet Automotive geeinigt. Den Startschuss feuerten die Unternehmen am 30. November ab. Im Beisein von Vertretern internationaler Medien und des Top-Managements von Lightyear und Valmet Automotive wurde die Produktion im finnischen Uusikaupunki offiziell gestartet.

Beim Lightyear 0 handelt es sich um ein Elektrofahrzeug, das Strom direkt aus Sonnenlicht erzeugt. Das Fahrzeug kann sowohl über das Stromnetz als auch über in die Karosserie integrierte Solarzellen geladen werden. Lightyear möchte es den Verbrauchern ermöglichen, ihr Elektrofahrzeug selbstversorgend zu laden und nachhaltiger zu fahren. Dazu genügt dem Auto eine kleinere Batteriekapazität von 60 kWh. Mit Blick auf den Luftwiderstandsbeiwert von lediglich 0,175 spricht man bei Lightyear vom aerodynamischsten Automobil.

Neue Produktionsanlagen bei Valmet

Mit dem Markteintritt der Technologie nach sechs Jahren der Entwicklung schließe man eine der schwierigsten Phasen für neue Automobilhersteller ab, heißt es beim OEM. "Der Produktionsstart des Lightyear 0, dem ersten Solarauto, bringt uns in unserer Mission einer sauberen Mobilität für alle weltweit einen großen Schritt weiter. Wir sind vielleicht die Ersten, die dies erreichen, aber ich hoffe, dass wir nicht die Letzten sind", betont Lex Hoefsloot, CEO und Mitbegründer von Lightyear. Olaf Bongwald, CEO von Valmet Automotive: "Wir teilen die Motivation von Lightyear für die Schaffung neuer, nachhaltigerer Mobilitätslösungen und freuen uns, dass wir jetzt Teil dieser zukunftsweisenden Entwicklung in der Automobilbranche sind."

Der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive kann auf langjährige Erfahrungen im Bau von klassischen wie auch von Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben verweisen. Für die Fertigung des solar-elektrischen Lightyear 0 hat Valmet Automotive in seinem Automobilwerk in Uusikaupunki brandneue Produktionsanlagen eingerichtet. So verfügt die Montagelinie für den Lightyear 0 dem Auftragsfertiger zufolge über modernste technologische Lösungen. Ein Schwerpunkt habe man dabei auf die Themen Arbeitssicherheit und Ergonomie gelegt. Die Finnen hatten den Fertigungsvertrag für den Lightyear 0 im Juli 2021 bekanntgegeben. Geplant ist, ein Fahrzeug pro Woche zu fertigen und die Produktion im ersten Quartal 2023 schrittweise zu erhöhen.

Schon im April des Jahres teilten die Finnen mit, künftig die Produktion eines solarbetriebenen Elektroautos für Sono Motors zu übernehmen. Mit der Fertigung des Sion will man im kommenden Jahr starten. Valmet zufolge sind über einen Zeitraum von sieben Jahren rund 257.000 Einheiten geplant.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?