Mercedes EQ

Die kommende Mercedes S-Klasse soll ausschließlich als Plug-In-Hybrid angeboten werden. Zudem soll es eine elektrische Luxuslimousine EQ S geben; einen großen Bruder vom EQ C. (Bild: Daimler)

Erstmals wird die neue Mercedes S-Klasse im eigenen Hause einen ernsthaften Konkurrenten bekommen. Neben der durchweg als Plug-in-Hybrid erhältlichen S-Klasse bringt Mercedes mit dem EQ S ein weiteres Topmodell auf den Markt, das rein elektrisch angetrieben wird. Der Mercedes EQ S soll eine elektrische Reichweite von rund 500 Kilometern haben, wenn er Ende 2021 auf den Markt rollt.

Auch Design und Radstand sollen sich von der konventionellen S-Klasse unterscheiden. Die hybride Mercedes S-Klasse dürfte eine rein elektrische Reichweite von knapp 100 Kilometern haben. Da die Mercedes E-Klasse an der Fünf-Meter-Marke kratzt, dürfte die Version mit kurzem Radstand keine Zukunft haben.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?