Thyssen Krupp, Hauptsitz

ThyssenKrupp setzt in Zukunft auf eine noch engere Zusammenarbeit mit chinesischen Zulieferern. (Bild: ThyssenKrupp)

Die neu eröffnete Fabrik in Chuansha, im Südosten von Shanghai, ist sei ein “Meilenstein der Wachstumsstragie in China” von ThyssenKrupp. Bisher verfügte das Unternehmen über ein Werk im Pudong District der Metropole. Der Ausbau des Chinageschäfts mache aber nun den Umzug notwendig.

Neben Karosseriebau-Technologie produziert ThyssenKrupp in Chuansha künftig auch Montage- und Testsysteme. Zu den wichtigsten Kunden zählen Shanghai Volkswagen, FAW Volkswagen, Qoros und CAF. Great Wall beauftragte darüber hinaus das deutsche Unternehmen erst vor kurzem mit dem Bau einer kompletten Montage- und Testlinie für eine neue Fahrzeuggeneration.

Wegmann: “Der neue Standort ermöglicht uns, das lokale Produktportfolio in China zu erweitern und die Beziehungen zu in China beheimateten Kunden weiter auszubauen.” Im Zuge dessen werde ThyssenKrupp die Kooperation mit den chinesischen Zulieferern intensivieren.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Automobilzulieferer China

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?