Audi_management_Matthias Rust

Musste seinen Posten als Personalchef von Audi Mexiko räumen: Matthias Rust. (Bild: Audi)

Ende September eröffnet die VW-Tochter das neue Werk in San José Chiapa und jetzt das: der Personalchef des Werks, Matthias Rust, musste seinen Posten räumen, die Stelle wurde inzwischen kommissarisch neu besetzt. Über die Art der Vorwürfe schweigt der Autobauer mit Verweis auf rechtliche Gründe.

Ein Lokalblatt aus Puebla berichtet über Betrugs- und Korruptionsvorwürfe gegen den Manager und dass dieser verhaftet worden sei. Letzteres bezeichnete ein Unternehmenssprecher als „Quatsch“ – der noch dadurch übertroffen wird, dass in dem Bericht der  Audi Personalmanager mit dem gleichnamigen Berliner Mauerflieger verwechselt wird.     

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?