Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen: Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des

Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen: Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender Werk Sindelfingen, und Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management (v.l.n.r.), nehmen das 20-millionste Fahrzeug entgegen. (Bild: Daimler„Die zwanzig Millionen Autos aus dem Mercedes-Benz Werk Sindelfingen reichen 2,5 Mal um die Erde. Für Mercedes-Benz ist dieses Jubiläum ein historischer Wert. Jedes dieser zwanzig Millionen Fahrzeuge steht für einen zufriedenen Mercedes-Benz Kunden – das ist ein großer Vertrauensbeweis gegenüber unserer Marke. Gleichzeitig ist das für uns eine Verpflichtung, in diesem Sinne weiterzumachen und nicht nachzulassen“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, der das Fahrzeug gemeinsam mit Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, entgegennahm. Den obsidianschwarzen S 500 e werde man für besondere Anlässe nutzen, heißt es von Seiten Daimlers. Daraus entstehende Geschichten, Filme und Fotos sollen vor allem in sozialen Medien für weitere Aufmerksamkeit sorgen. Zeitgleich mit dem Sindelfingen-Jubiläum verzeichne die Marke 20 Millionen Facebook-Fans, womit man über die größte Fan-Gemeinde in der Geschichte der Marke Mercedes-Benz verfüge, heißt es weiter.)

„Die zwanzig Millionen Autos aus dem Mercedes-Benz Werk Sindelfingen reichen 2,5 Mal um die Erde. Für Mercedes-Benz ist dieses Jubiläum ein historischer Wert. Jedes dieser zwanzig Millionen Fahrzeuge steht für einen zufriedenen Mercedes-Benz Kunden – das ist ein großer Vertrauensbeweis gegenüber unserer Marke. Gleichzeitig ist das für uns eine Verpflichtung, in diesem Sinne weiterzumachen und nicht nachzulassen“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, der das Fahrzeug gemeinsam mit Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, entgegennahm. Den obsidianschwarzen S 500 e werde man für besondere Anlässe nutzen, heißt es von Seiten Daimlers. Daraus entstehende Geschichten, Filme und Fotos sollen vor allem in sozialen Medien für weitere Aufmerksamkeit sorgen. Zeitgleich mit dem Sindelfingen-Jubiläum verzeichne die Marke 20 Millionen Facebook-Fans, womit man über die größte Fan-Gemeinde in der Geschichte der Marke Mercedes-Benz verfüge, heißt es weiter.

Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars ist das Werk Sindelfingen das Kompetenzzentrum für Pkw der Ober- und Luxusklasse. Der Standort feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Nach einer wechselvollen Geschichte, die mit dem Bau von Flugzeugen und Flugzeugmotoren im Jahr 1915 begann und sich mit der Fertigung von Fahrzeugkarosserien fortsetzte, startete Mercedes-Benz 1946 in Sindelfingen die Produktion kompletter Fahrzeuge. Die aktuelle S-Klasse und ihre Vorgängerbaureihen werden seit dem Erscheinen des Mercedes-Benz 220 im Frühjahr 1951 im Werk Sindelfingen gebaut. Die S-Klasse Limousine ist die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Produktionschef Schäfer zeigte sich zuversichtlich, dass man die nächsten zwanzig Millionen Fahrzeuge schneller produzieren wird. Bis 2020 investiere man gesamt 1,5 Milliarden Euro in die flexible Produktion in Sindelfingen „Unsere Belegschaft steht dabei weiter im Mittelpunkt – wir fahren den Automatisierungsgrad zurück. Gleichzeitig setzen wir auf moderne Roboter, die ohne Schutzzäune Hand in Hand mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten und sie bei anstrengenden Tätigkeiten entlasten.“

Das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr liefen 367.313 Pkw der Mercedes-Benz C-, E-, S-Klasse sowie des CLS, des CLS Shooting Brake, des SLS AMG und des Mercedes-AMG GT vom Band.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Mercedes-Benz

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?