iNext

Noch in diesem Jahr soll eine seriennahe Studie zum BMW iNext gezeigt werden. (Bild: BMW)

„Das iNext-Projekt ist unser Baukasten für die Zukunft. Es wird dem gesamten Unternehmen und all unseren Marken zugutekommen. Erstmals kombinieren wir alle Schlüsseltechnologien für die Mobilität der Zukunft in einem Fahrzeug“, so BMW-CEO Harald Krüger, „der iNext ist vollelektrisch. Vollkommen vernetzt und auch hochautomatisiert zu fahren, gaben wir unseren Aktionären einen ersten Einblick in das Design des BMW iNext, und im weiteren Verlauf des Jahres präsentieren wir den BMW iNext als Vision Vehicle.“ Krueger bestätigte im Rahmen seiner Ansprache erstmals, dass der X5 der vierten Generation ebenfalls Ende des Jahres gezeigt wird.

Seine Weltpremiere wird der BMW X5 ebenso wie der kommende Mercedes GLE auf dem Pariser Salon im Oktober feiern. BMW arbeitet mit Mobileye und anderen Partnern zusammen, um seine autonome Fahrtechnologie zu perfektionieren. Ferner wurde angekündigt, dass der iNext mit vollständig autonom fahrendem Level 5 auf den Markt kommen wird.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?