BYD Han

Der BYD Han ist eines der meist verkauften Elektroautos der Welt. (Bild: Adobe Stock / VanderWolf Images)

Während deutsche Autohersteller große Versprechungen machen, zieht die Konkurrenz aus China ohne viel Brimborium weiter still und heimlich davon. Im dritten Quartal 2022 kamen drei der fünf meistverkauften Elektroautos aus China. BYD ist Marktführer und vergrößert den Abstand zu Tesla. Das geht aus einer Studie des Forschungsunternehmens Counterpoint Technology Market Research hervor.

Allgemein macht die Spitze im Ranking der meistverkauften Fahrzeuge zusammen einen beachtlichen Anteil aller verkauften E-Autos aus, denn auf die zehn meistverkauften Elektroauto-Modelle entfallen mehr als 35 Prozent der weltweiten Elektroauto-Verkäufe. Trotz des stetigen Wachstums machten E-Fahrzeuge im dritten Quartal 2022 nur rund 15 Prozent der weltweiten Pkw-Verkäufe aus. Das Model Y von Tesla blieb das meistverkaufte Elektrofahrzeug. Sechs der zehn meistverkauften Elektroauto-Modelle kamen von BYD.

 

Ein Viertel der verkauften E-Fahrzeuge sind Plug-in-Hybride

Die weltweiten Verkäufe von Elektrofahrzeugen für den Personenverkehr sind im dritten Quartal 2022 um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Der Anteil der batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge (BEVs) an den gesamten Elektrofahrzeugverkäufen lag bei fast 74 Prozent, der Rest entfiel auf Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEVs). China ist nach wie vor der Marktführer bei den Elektrofahrzeugen, gefolgt von Europa und den USA. Die Verkäufe von Elektrofahrzeugen in China stiegen im Jahresvergleich um mehr als 100 Prozent auf über 1,7 Millionen Einheiten, verglichen mit 880.000 Einheiten im dritten Quartal 2021.

Rekordzahlen für Teslas Model Y in Deutschland

BYD blieb mit mehr als 537.000 verkauften E-Fahrzeugen weltweit Marktführer, was einem Anstieg von 197 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die drei wichtigsten Modelle – BYD Song, BYD Qin und BYD Han – trugen zu mehr als 56 Prozent der Verkäufe des Unternehmens in diesem Quartal bei.

Der weltweite Absatz von Tesla stieg zwischen Juli und September 2022 um 43 Prozent auf über 343.000 Einheiten. Das Unternehmen verzeichnete in diesem Quartal eine erhöhte Nachfrage nach seinen Fahrzeugen in Europa. Der reibungslose Produktionshochlauf in dem Brandenburger Werk trug dazu bei, dass in diesem Quartal eine Rekordzahl von Model Y in Deutschland ausgeliefert wurde.

Volkswagen verbessert sich in China

Die Elektroauto-Verkäufe von Volkswagen stiegen im Jahresvergleich um 28 Prozent und erholten sich damit von ihrem Einbruch im zweiten Quartal. Die Serien ID.4, ID.3 und ID.6 waren die meistverkauften Volkswagen-Modelle in diesem Quartal. Gute Ergebnisse erzielte das Unternehmen in China, wo die Verkäufe von E-Fahrzeugen im Jahresvergleich um 79 Prozent und im Quartalsvergleich um 35 Prozent stiegen. Obwohl sich die Verkäufe der Marke in Europa und den USA gegenüber dem Vorquartal erholten, verzeichneten beide Regionen kein Wachstum im Jahresvergleich.

China bleibt der wichtigste Markt

GAC Motor wurde zur fünftstärksten Marke und überholte BMW und Mercedes-Benz. Im 3. Quartal 2022 verkaufte GAC mehr als 85.000 Fahrzeuge und verzeichnete damit einen Zuwachs von 145 Prozent im Jahresvergleich. Das Unternehmen ist nur in China tätig.

Marken wie NIO, Xpeng, Lynk & Co und Geometry haben begonnen, eine starke globale Präsenz aufzubauen, während traditionelle europäische Automobilhersteller wie Audi, Volvo, Peugeot und Renault Mühe haben, mit der Konkurrenz mitzuhalten, so das Urteil der Studie. Unter den 25 führenden Elektroauto-Marken im 3. Quartal 2022 waren 14 aus China.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?