Battery Coating Dürr

Dürr, die Grob-Werke und Manz schließen eine europäische Kooperation im Bereich der Produktionstechnologie für Li-Ion Batterien. Dazu zählen etwa Beschichtungsanlagen. (Bild: Dürr)

Ziel der Kooperation sei es, das immense Wachstumspotenzial im Geschäft mit Produktionstechnik für Lithium-Ionen-Batterien zu nutzen und die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Unternehmen. Im Rahmen der Partnerschaft plane man, sich gemeinsam als europäischer Systemanbieter von Batterieproduktionsanlagen zu etablieren und den Kunden eine leistungsstarke Alternative zu den bisher meist aus Asien stammenden Ausrüstern zu bieten. Man wolle innovative Maschinenstandards „made in Europe“ setzen, den Markt- und Kundenzugang kombinieren und die technischen Expertisen bündeln.

Darüber hinaus fassen die Unternehmen auch Projekte im Bereich der stationären Speicher sowie Consumer Electronics ins Auge. Die Manz AG soll ihre Entwicklungskompetenzen sowie ihre Erfahrung in wesentlichen Produktionsschritten zur Herstellung unterschiedlicher Lithium-Ionen-Zelltypen und deren Montage in ein Batteriemodul einbringen. Diese reichen von der gewickelten Knopfzelle über prismatische Zellen bis hin zur gestapelten Pouch-Zelle.

Das bayerische Unternehmen Grob baut Produktions- und Automatisierungssysteme. Zu den Kompetenzen, die in die Kooperation einfließen, zählen die Konzeption, Planung und Inbetriebnahme hochkomplexer und kundenspezifischer Anlagen für die Großserienfertigung, insbesondere für die Automobilindustrie mit starkem Fokus auf die E-Mobilität, heißt es dazu.

Der württembergische Maschinen- und Anlagenbauer Dürr soll die Allianz mit seiner Expertise im Bereich der Elektrodenfertigung und in weiteren Produktionsschritten in der Zell- und Modulmontage ergänzen. Unter anderem liefert Dürr bereits Beschichtungsanlagen für Elektroden an das Porsche-Joint-Venture Cellforce. Dürr soll zudem seine Kompetenzen in der Abwicklung von Großprojekten, in der Automatisierung und in der Digitalisierung in die Kooperation einbringen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?