Die Feststoffbatterie von Solid Power.

Noch vor 2025 soll ein Demonstrationsfahrzeug mit einer Feststoffbatterie ausgestattet werden. (Bild: BMW)

Die BMW Group und Solid Power erweitern ihre gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Im Zuge dessen wird der bayerische Autobauer in seinem Cell Manufacturing Competence Center (CMCC) in Parsdorf eine Festkörperzellen-Prototypenlinie aufbauen. „BMW arbeitet weiterhin intensiv an der Entwicklung der Feststoff-Batteriezelltechnologie - einer Technologie, von der wir glauben, dass sie ein erhebliches Zukunftspotential hat“, sagt BMW-Entwicklungsvorstand Frank Weber.

Die neue Phase der Zusammenarbeit ermöglicht unter anderem die Durchführung ergänzender Zellentwicklungs- und Fertigungsaktivitäten, um das Knowhow für das Design und den Fertigungsprozess von Festkörperzellen weiter auszubauen. Vor der Installation der Prototypenlinie werden die beiden Partner gemeinsam die Herstellungsprozesse der Zellen optimieren. Noch in diesem Jahr will Solid Power zudem Zellen in Originalgröße zu Testzwecken an den OEM liefern. Ein erstes BMW-Demonstrationsfahrzeug mit der Technologie ist vor 2025 geplant.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?