Javier Varela

Insgesamt ist Varela bereits seit über 30 Jahren in der Automobilbranche tätig. (Bild: Volvo)

Automobil Produktion Kongress 2024

Automobil Produktion Kongress 2024

Am 16. und 17. Mai 2024 treffen sich auf dem Automobil Produktion Kongress in München auch in diesem Jahr wieder Fach- und Führungskräfte, um über die Automobilfertigung der Zukunft zu sprechen. Gemeinsam streben Hersteller, Zulieferer und Dienstleister eine smarte, flexible sowie nachhaltige Produktion mit transparenter Lieferkette an. Seien Sie dabei und profitieren Sie von kollektiven Branchenwissen. 🎫 Jetzt Ticket sichern!

Das aufstrebende E-Auto-Startup Rivian hat die Ernennung von Javier Varela zum neuen Chief Operations Officer bekannt gegeben. Der bisherige Volvo-Manager soll eine zentrale Rolle für das Wachstum und die Rentabilität des jungen US-Unternehmens spielen. Unter anderem wird Varela für die Bereiche Beschaffung, Fertigung, Logistik und Qualität zuständig sein. Der Operations-Experte kommt in einer Zeit zu Rivian, in der sich der Autohersteller auf den Produktionsstart des R2 vorbereitet, der auf der im März vorgestellten Mittelklasse-Plattform basiert. Die Plattform wird die Grundlage für die Produktlinien R2 und R3 bilden.

Varela tritt die Nachfolge von Frank Klein an, der seit Juni 2022 als COO von Rivian tätig war. Klein leitete den Aufbau des Betriebs sowie die Skalierung der Fahrzeugproduktion der EDV- und R1-Programme. Gründe für das Ausscheiden Kleins nannte Rivian nicht. Varela wird im August bei Rivian anfangen und direkt an den Gründer und Vorstandsvorsitzenden, RJ Scaringe, berichten.

In den letzten acht Jahren habe Varela als Chief Operating Officer und Deputy Chief Executive Officer bei Volvo die nötige Expertise und Berufserfahrung für seine Position beim US-amerikanischen Hersteller sammeln können, heißt es aus Kalifornien. Er beaufsichtigte die drei Hauptregionen des Unternehmens, darunter 14 Industriestandorte, Entwicklungsstandorte und technische Zentren weltweit. Begonnen hatte Javier Varela seine berufliche Laufbahn im Jahr 1990 bei der PSA-Gruppe, die nach ihrer Fusion mit Fiat Chrysler Automobiles im Jahr 2019 zu Stellantis wurde.

"Javier verfügt über einen soliden Hintergrund in den Bereichen Technik, Programmmanagement und Innovation sowie über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in einer Reihe von Betriebsumgebungen. Wir freuen uns darauf, Javier bei Rivian willkommen zu heißen“, kommentiert Scaringe den Personalwechsel.

Sie möchten gerne weiterlesen?